Reparatur & Revision

Keine Uhr ist wie die andere - aus diesem Grund werden sämtliche anfallenden Arbeiten mit unseren Kunden genauestens abgesprochen. Alle Uhren werden für eine Revision komplett zerlegt, gewaschen und anschließend wieder montiert und geölt. Defekte,verschlissene oder gar fehlende Teile werden bei uns ersetzt oder in der Werkstatt neu angefertigt.

Wir setzen stets alles daran, auch Ihre Uhr langfristig wieder zum Laufen zu bekommen, damit Sie lange eine Freude daran haben können.


Großuhren:

Gerade diese alten Zeitanzeiger besitzen in der Uhrmacherei einen eigenständigen Stellenwert. Sie gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen, vom relativ kleinen Wecker bis hin zur großen Stand- oder Kirchturmuhr. Viele von ihnen sind über 100 Jahre alt und selten findet man heute noch Uhrmacher, welche auch Großuhren fachgerecht restaurieren und reparieren. Um sie fachgerecht reparieren bzw. restaurieren zu können, benötigt man enormes Wissen und Feingefühl. Oftmals wird eine falsche Reparatur, eine Restauration oder gar Konservierung der Uhr vorgenommen.

Uns ist es sehr wichtig, dass sämtliche alte Uhren ihren Charme beibehalten und nur im Maß der Notwendigkeit eine Erneuerung erfahren.

Taschenuhren:

Jeder kennt sie vom Großvater, oder beisitzt sogar selbst eine. Die Rede ist von Taschenuhren. Viele von ihnen sind filigraner gearbeitet als manch eine moderne Armbanduhr aus unserer heutigen Zeit. Gerade dies und der Aspekt, dass viele Ersatzteile nicht mehr verfügbar sind, machen eine Reparatur oder Restauration sehr langwierig und schwierig. Wie auch bei den Großuhren, ist es uns sehr wichtig, dass sämtliche alte Uhren ihren Charme beibehalten und nur im Maß der Notwendigkeit eine Erneuerung erfahren.

Armbanduhren:

Sie gibt es als Handaufzug, oder mit Automatik. Als einfaches Drei-Zeiger-Werk oder als komplexen Choreografen mit Sonderfunktionen jeglicher Art. Mechanische Armbanduhren leisten enormes.

Bei täglichem Gebrauch sind sie Erschütterungen, Stößen und äußeren Umwelteinflüssen ausgesetzt. Um diese enorme Performance auf so kleinem Raum gewährleisten zu können, ist eine Wartung unerlässlich. Wir empfehlen ihnen eine Revision nach etwa 5 bis 7 Jahren. Diese Zeitspanne kann jedoch je nach Hersteller, Baujahr und Fall abweichen.

Spätestens, wenn bei Ihrer Uhr die Zeit zu sehr abweicht, das Glas beschädigt ist, die Krone oder Drücker nicht mehr richtig funktionieren oder verbogen sind, die Uhr undicht erscheint oder eine Fehlfunktion festgestellt wird, sollte die Uhr einem Fachmann zur Wartung vorgelegt werden.

Folgende Arbeiten umfasst die allgemeine Revision einer Uhr

• Prüfen auf äußere Beschädigung und Fehlersuche

• Entnahme des Werkes

• Prüfung des Gangreglers

• Prüfung des Aufzuges

• Prüfung des Zeigerwerkes,

• Prüfung der Rädereingriffe

• Prüfung der Zusatzfunktionen

• Demontage von Zifferblatt und Zeiger

• Fehleranalyse und vollständiges Zerlegen des Uhrwerkes

• Reinigung des zerlegten Uhrwerkes 

• Prüfung aller ausgebauten Teile

• Austausch oder Reparatur defekter Teile

• Ggf. Neuanfertigung anfallender Ersatzteile

• Ggf. Ersatz von Lagern und Politur von Lagerzapfen

• Stufenweise Montage des Werkes

• Ölen und Fetten der entsprechenden Hebel und Lagerstellen

• Justieren des Räderwerkes und Einstellen der Zusatzfunktionen 

• Funktionsprüfung des Uhrwerkes

• Einregulieren der Hemmung 

• Montage von Zifferblatt und Zeigern

• Kontrolle aller Funktionen

• Reinigung von Gehäuse und Gehäuseteile

• Ggf. Aufarbeitung des Uhrengehäuses bzw. Ersetzen von Teilen

• Einbau des Uhrwerkes

• Einregulieren und Gangkontrolle

• Ggf. Wasserdichtheitsprüfung mit Zertifikat

• Endkontrolle